U18-Europameisterschaft in Batumi (Georgien): 6. Rang für IM Nico Georgiadis

Drehte nach verpatztem Start auf, verpasste aber eine EM-Medaille wegen des schlechteren Gegner-Schnitts: IM Nico Georgiadis.

ma - Nach dem 5. Rang von IM Noël Studer (Muri/BE) an der U18-Weltmeisterschaft im südafrikanischen Durban gab es auch an der U18-Europameisterschaft im georgischen Batumi einen Schweizer Spitzenrang. Der amtierende Bundesmeister IM Nico Georgiadis (Schindellegi) wurde Sechster – punktgleich mit dem drittplatzierten Moldawier Valeri Iowkow.

Der 18-jährige Innerschweizer holte 6½ Punkte aus neun Runden und verlor nur eine einzige Partie – als Nummer 4 der Gesetztenliste just in der Startrunde mit Weiss gegen den 280 ELO weniger aufweisenden Georgier Nikoloz Kumjaschwili (Nr. 36). Nach einem Remis in der 2. Runde gegen Nurlan Schabanow (Aserbeidschan/Nr. 48) drehte Nico Georgiadis aber auf und holte bei einer ELO-Performance von 2382 noch 6 Punkte aus den restlichen sieben Partien (zwei Remis in den Runden 4 und 7).

Weiterlesen …


SMM: Wettswil, Olten, Grand Echiquier Lausanne und Therwil steigen in die Nationalliga B auf

ma - Wettswil, Olten, Grand Echiquier Lausanne und Therwil steigen in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) in die Nationalliga B auf. Während Olten die Promotion direkt schaffte, weil alle potenziellen Gegner aus der 1.-Liga-Ostgruppe verzichteten, setzten sich in den drei Aufstiegsspielen 1. Liga/NLB die Auswärtsteams durch.

Das an fünf der acht Bretter ELO-stärkere Wettswil gewann gegen Pfäffikon/ZH nach einem 4:4-Unentschieden dank der besseren Brettpunkte. Das an sechs Brettern besser besetzte Grand Echiquier Lausanne schlug Court in einem Duell zweier erst letzte Saison aus der 2. Liga aufgestiegenen Mannschaften 5½:2½. Und Therwil bezwang Fribourg überraschend 5:3, obwohl die Baselbieter an sechs Brettern weniger ELO-Punkte aufwiesen.

Weiterlesen …


Jugend-Europameisterschaften in Batumi (Georgien)

sct - Im georgischen Batumi finden zur Zeit die Jugend-Europameisterschaften statt.

Aus der Schweiz nehmen acht Boys und fünf Girls teil. Im U18-Turnier der Boys trat IM Nico Georgiadis mit der Startnummer 4 und IM Noël Studer mit der Startnummer 10 an, während im U18-Turnier der Girls Laura Stoeri als Nummer 7 startete.

Alle Details zur Jugend-EM in Batumi finden Sie hier: >> Turnierseite und SSB Jugendseite

Weiterlesen …


SMM: Wollishofen und Echallens steigen in die Nationalliga A auf – Zürich II, Vevey und Birseck tauchen in die 1. Liga

ma - Wollishofen und Echallens steigen in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) in die Nationalliga A auf. Während der letztjährige Absteiger Wollishofen auf direktem Weg ins Oberhaus zurückkehrt, ist es für Echallens der zweite Aufstieg nach 2010. Wollishofen setzte sich im direkten NLB-Ostgruppen-Duell in der Schlussrunde zweier nach acht Durchgängen verlustpunktfreier Teams gegen Bodan Kreuzlingen mit 5:3 durch.

Während für Wollishofen GM Michael Prusikin (gegen IM Dennis Breder), IM Roger Moor (er sorgte gegen IM Frank Zeller beim Stand von 4:3 für die Entscheidung) und FM Marco Gähler (gegen FM Marcel Wildi) siegreich blieben, holte für Bodan nur FM Dieter Knödler (gegen FM Fabian Mäser) den vollen Punkt. Wie ebenbürtig die beiden Topteams, die in der Finalissima praktisch in Bestbesetzung antraten (von den ersten neun der Spielerlisten spielten auf beiden Seiten deren acht), über die gesamte Saison waren, zeigt die Tatsache, dass beide gleich viele Einzelpunkte holten – 50½ oder mehr als 5½ pro Match.

Weiterlesen …


Die neue «SSZ» erscheint in wenigen Tagen – Rückblick auf die Jubiläums-SEM in Bern und grosses Interview mit WGM Monika Seps

ma - Die sechste Ausgabe der «Schweizerischen Schachzeitung» des laufenden Jahres ist im Druck und liegt in wenigen Tagen in Ihrem Briefkasten.

Auf 19 Seiten schauen wir mit Berichten, Interviews, den kompletten Resultaten und vielen Fotos auf die Schweizer Einzelmeisterschaften in Bern zurück. Dazu finden Sie folgende Highlights in «SSZ» 6/14:

Weiterlesen …


Die Gruppen für die SJMM 2014/15 sind online

ma - Für die neue Saison der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) sind 72 Mannschaften gemeldet – erfreulicherweise sieben mehr als im Vorjahr.

Unter http://www.swisschess.ch/sjmm.html finden Sie über über den Link «Mannschaften» sämtliche Gruppen der kommenden SJMM-Saison in den Kategorien National und Regional als PDF zum Downloaden. Die Spielpläne folgen bis 28. Oktober ebenfalls auf der SSB-Homepage.

Weiterlesen …


U20-Weltmeisterschaft in Indien: Ränge 66 (FM Gabriel Gähwiler) und 94 (FM Jan Rindlisbacher) für die beiden Schweizer

ma - Bei der U20-Weltmeisterschaft im indischen Pule blieben die beiden Schweizer klar hinter ihren Startplätzen zurück. FM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) kam als Startnummer 46 mit 6½ Punkten aus 13 Runden auf Platz 66, FM Jan Rindlisbacher (Worb) als Nummer 71 auf Rang 94.

Nach seinem Glanzstart miteinem Sieg gegen den holländischen GM Benjamin Bok in der 2. Runde sowie zwei Remis gegen die Grossmeister Michail Antipow (Rus) und Rajpara Ankit (Ind) in den Runden 3 und 4 hatte Gabriel Gähwiler mit drei aufeinanderfolgenden Niederlagen (darunter gegen zwei weitere GM) sowie zwei Remis eine längere Durststrecke zu überwinden.

Weiterlesen …


SMM: Wettswil, Olten, Grand Echiquier Lausanne und Therwil steigen in die Nationalliga B auf

ma - Wettswil, Olten, Grand Echiquier Lausanne und Therwil steigen in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) in die Nationalliga B auf. Während Olten die Promotion direkt schaffte, weil alle potenziellen Gegner aus der 1.-Liga-Ostgruppe verzichteten, setzten sich in den drei Aufstiegsspielen 1. Liga/NLB die Auswärtsteams durch.

Das an fünf der acht Bretter ELO-stärkere Wettswil gewann gegen Pfäffikon/ZH nach einem 4:4-Unentschieden dank der besseren Brettpunkte. Das an sechs Brettern besser besetzte Grand Echiquier Lausanne schlug Court in einem Duell zweier erst letzte Saison aus der 2. Liga aufgestiegenen Mannschaften 5½:2½. Und Therwil bezwang Fribourg überraschend 5:3, obwohl die Baselbieter an sechs Brettern weniger ELO-Punkte aufwiesen.

Weiterlesen …


Die neue «SSZ» erscheint in wenigen Tagen – Rückblick auf die Jubiläums-SEM in Bern und grosses Interview mit WGM Monika Seps

ma - Die sechste Ausgabe der «Schweizerischen Schachzeitung» des laufenden Jahres ist im Druck und liegt in wenigen Tagen in Ihrem Briefkasten.

Auf 19 Seiten schauen wir mit Berichten, Interviews, den kompletten Resultaten und vielen Fotos auf die Schweizer Einzelmeisterschaften in Bern zurück. Dazu finden Sie folgende Highlights in «SSZ» 6/14:

Weiterlesen …


Jugend-Europameisterschaften in Batumi (Georgien)

sct - Im georgischen Batumi finden zur Zeit die Jugend-Europameisterschaften statt.

Aus der Schweiz nehmen acht Boys und fünf Girls teil. Im U18-Turnier der Boys trat IM Nico Georgiadis mit der Startnummer 4 und IM Noël Studer mit der Startnummer 10 an, während im U18-Turnier der Girls Laura Stoeri als Nummer 7 startete.

Alle Details zur Jugend-EM in Batumi finden Sie hier: >> Turnierseite und SSB Jugendseite

Weiterlesen …


Die Gruppen für die SJMM 2014/15 sind online

ma - Für die neue Saison der Schweizerischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (SJMM) sind 72 Mannschaften gemeldet – erfreulicherweise sieben mehr als im Vorjahr.

Unter http://www.swisschess.ch/sjmm.html finden Sie über über den Link «Mannschaften» sämtliche Gruppen der kommenden SJMM-Saison in den Kategorien National und Regional als PDF zum Downloaden. Die Spielpläne folgen bis 28. Oktober ebenfalls auf der SSB-Homepage.

Weiterlesen …


SMM: Wollishofen und Echallens steigen in die Nationalliga A auf – Zürich II, Vevey und Birseck tauchen in die 1. Liga

ma - Wollishofen und Echallens steigen in der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) in die Nationalliga A auf. Während der letztjährige Absteiger Wollishofen auf direktem Weg ins Oberhaus zurückkehrt, ist es für Echallens der zweite Aufstieg nach 2010. Wollishofen setzte sich im direkten NLB-Ostgruppen-Duell in der Schlussrunde zweier nach acht Durchgängen verlustpunktfreier Teams gegen Bodan Kreuzlingen mit 5:3 durch.

Während für Wollishofen GM Michael Prusikin (gegen IM Dennis Breder), IM Roger Moor (er sorgte gegen IM Frank Zeller beim Stand von 4:3 für die Entscheidung) und FM Marco Gähler (gegen FM Marcel Wildi) siegreich blieben, holte für Bodan nur FM Dieter Knödler (gegen FM Fabian Mäser) den vollen Punkt. Wie ebenbürtig die beiden Topteams, die in der Finalissima praktisch in Bestbesetzung antraten (von den ersten neun der Spielerlisten spielten auf beiden Seiten deren acht), über die gesamte Saison waren, zeigt die Tatsache, dass beide gleich viele Einzelpunkte holten – 50½ oder mehr als 5½ pro Match.

Weiterlesen …


U20-Weltmeisterschaft in Indien: Ränge 66 (FM Gabriel Gähwiler) und 94 (FM Jan Rindlisbacher) für die beiden Schweizer

ma - Bei der U20-Weltmeisterschaft im indischen Pule blieben die beiden Schweizer klar hinter ihren Startplätzen zurück. FM Gabriel Gähwiler (Neftenbach) kam als Startnummer 46 mit 6½ Punkten aus 13 Runden auf Platz 66, FM Jan Rindlisbacher (Worb) als Nummer 71 auf Rang 94.

Nach seinem Glanzstart miteinem Sieg gegen den holländischen GM Benjamin Bok in der 2. Runde sowie zwei Remis gegen die Grossmeister Michail Antipow (Rus) und Rajpara Ankit (Ind) in den Runden 3 und 4 hatte Gabriel Gähwiler mit drei aufeinanderfolgenden Niederlagen (darunter gegen zwei weitere GM) sowie zwei Remis eine längere Durststrecke zu überwinden.

Weiterlesen …